Hauptseite Seitenindex Kontakt Impressum

 

Lebendige Geschichte im Bild
Willkommen auf der Seite rund um lebendig gespielte Geschichte im Bild.
gesponsort von Holzkircher Handwebrahmen und Zubehör aus eigener Fertigung

Es ist nur die jeweils neuste Veranstaltung aufgeklappt, bei allen anderen finden Sie die Bilder unter
"weiter lesen Bilder anschauen". Am Seitenende befinden sich Links zu älteren Veranstaltungen.
Zur Zeit (Oktober 2017) sind ca 7200 Bilder online.
Mit der Tastenkombination strg und +/- kann die Seite vergrössert/verkleinert werden. Klick ins Bild führt zum Nächsten.

Im laufe der kommenden Monate werden alle Bilder in der Grösse umgestellt. Bei alteren Veranstaltungen, aus der Zeit wo noch
CDs angeboten wurden, werden noch Bilder nachgereicht. Die Reihenfolge ist Zeit Chronologisch rückwärts
Die Bilder der Saison 2017 sind alle umgestellt, alle Nachfolgenden werden den Hinweis "bearbeitet" bekommen wenn umgestellt,
nach Beendigung der Aktion wird der Hinweis wieder verschwinden. Also ab und an einfach mal reinschauen :-)

Seereise 2009 - Autor: Kersten Kircher 09.07.2009. 22:35



die Bilder finden sie unter "weiter lesen...."

Wir schreiben das Jahr 1804. Noch ist die Hansestadt Hamburg nicht von Bonarparte besetzt. Dennoch entstehen erste Handelshemmnisse. Da die Hannöverischen und Braunschweigschen Länder bereits besetzt sind, reagiert das Vereinigte Königreich vorsichtshalber mit der Entsendung einer Fregatte in die Elbemündung.

More:
Auf der anderen Seite sind die Briten und hier vor allem die Londoner weiterhin am Handel mit Hamburg interessiert. Die meisten der Überseewahren in den Hamburger Lager- und Speicherhäusern werden von der Privilegierten Ostindischen Handelskompanie bezogen.

Daher werden Ausweichhäfen in Dänemark gesucht über die der Handel dann im Bypass weiterhin stattfinden kann.

An Bord des schnellen Kutters aus Cornwall, der Willow Wren, befinden sich der Landmesser Hannes Knufinke und der Faktor Hinrich Stumphusen eines Hamburger Gewürzhandelshauses um eben solche Ausweichhäfen zu erkunden.

Da aber auch die Britischen Kaufleute aus der Hamburger Handelsstation um Ihre Kasse fürchten müssen, da ja stündlich eine Französische Besetzung zu befürchten ist, wurde unter der Bedeckung zweier Bootsmänner der Royal Navy eine geheimnisvolle, eisenbeschlagene Truhe heimlich in Hamburg auf die Willow Wren verlastet.

Der Schiffseigner samt seiner Stammbesatzung, der von den britischen Kaufleuten gechartert wurde, ist es gewohnt keine Fragen zu stellen und alle und alles Anvertraute zuverlässig ans Ziel zu bringen. Wo immer das ist!

© Hartmut Writh 2009

ein weiterer Bericht über die Reise finden sie hier (Externer Link) Link

Viel Spass bei den Bilder




Powered by Paranews 3.4

© Kersten Kircher 2006-2015